Arzt in der Schweiz

Als Deutscher Arzt in die Schweiz – So funktioniert’s

Schweiz

Als Arzt in die Schweiz auszuwandern bringt verschiedene Vorteile mit sich. Braucht die Schweiz jedoch überhaupt ausländische Ärzte? Und ist der Verdienst denn wirklich so viel höher als bei uns?
In den letzten Jahren ist die Verbesserung von Arbeitsbedingungen ein zentrales Thema unserer Gesellschaft. Aber stimmt die Work-Life-Balance denn auch für Ärzte in der Schweiz? Auch die Lebensqualität, sowie der kollegiale Austausch zwischen Mitarbeitern ist für viele essenziell. Diese Themen werden wir in diesem Artikel behandeln.

Ist die Schweiz angewiesen auf deutsche Fachärzte?

In der Schweiz gibt es, wie in allen anderen Ländern, einen Ärztemangel. Aufgrund des demografischen Wandels wächst der Bedarf an Ärzten.

Genau wie in Deutschland, trifft das am meisten den Bedarf an Hausärzten, dazu kommen Fachärzte sowie Oberärzte unter anderem auch Chefärzte. Allgemeinmediziner, welche eine sehr gute Ausbildung bekamen sind äusserst begehrt, weiterhin wird dieser Zweig der Medizin nur attraktiver werden. Der Schweiz fehlt es vor allem an inländischen Medizinern. Zwei Drittel der Ärzte, welche jedes Jahr in der Schweiz ihre Zulassung erneuern, stammen aus dem Ausland. Die folgenden Staaten erfahren die meiste Abwanderung von Ärzten. Darunter zählen Österreich, Italien, Frankreich und Deutschland.

Im Allgemeinen bietet sich die Schweiz als ein Top-Auswanderungsziel an. Dem Berufseinstieg in den gewünschten Fachgebieten, sowie den Aufstiegschancen, stehen einer Ärztekarriere in der Schweiz nichts entgegen.

Das Gehalt von Ärzten in der Schweiz

Der offensichtlichste Vorteil der Schweiz ist der hohe Verdienst, welche Ärzte mit ihrer Arbeit erzielen können. Dieser setzt sich aus wiederum zwei Komponenten zusammen. Das Gehalt ist von Grund auf deutlich höher. Auf der Kehrseite ist der geringere Steuersatz eine Rettung für den Verdienst eines Arztes, welcher in der Schweiz praktiziert.

Das Gehalt eines Schweizer Facharztes, welcher sein Handwerk frei ausübt, liegt bei rund 230.000 Euro pro Jahr. Im Vergleich dazu, liegt das Gehalt eines Arztes, in deutscher Niederlassung, bei circa 160.000 Euro pro Jahr. Der Verdienst in der Schweiz ist also um 30 Prozent höher.

Wie schon oben erwähnt, kommen nun die Steuerunterschiede als Vorteil hinzu. In Deutschland erhält man, bereits ab einem Jahreseinkommen von 57.919 Euro, den Spitzensteuersatz von 42 Prozent. In der Schweiz sieht die Steuerberechnung etwas anders aus. Die Steuern berechnen sich in jedem Kanton anders, wobei im Durchschnitt ca. 30 Prozent einkalkuliert werden können.

Ein kleines Rechenbeispiel.

LandBrutto (€)Steuersatz % (ca.)Netto (€)
Schweiz230.00030161.000
Deutschland160.0004292.800

Assistenzartgehalt in der Schweiz

Nicht nur das normale Gehalt eines Arztes ist in der Schweiz attraktiver. Junge Ärzte erhalten in der Schweiz ebenfalls ein deutlich höheres Einkommen.

Junge motivierte Ärzte werden im Durchschnitt für 7.000 CHF als Assistenzarzt, an einem Arbeitsplatz ihrer Wahl, eingestellt. Umgerechnet sind das, im Wechselkurs EUR-CHF, ca. 6.400 Euro.

Zukünftige Assistenzärzte in Deutschland verdienen im Jahr 2021 nach Tarif rund 4700 Euro pro Monat. Für Arzteinsteiger bietet die Schweiz ein sehr viel höheres Einstiegsgehalt.

Work and Life in der Schweiz

Die Schweiz hat gute Arbeitsbedingungen vorzuweisen, wobei Pünktlichkeit als auch die Genauigkeit essenziell für Schweizer sind.

Hausärzte in der Schweiz haben Vorteile, von denen viele deutsche Ärzte nur träumen können. Zum einen haben sie sehr viel mehr Zeit für Patienten und deren Bedürfnisse, ohne Einbussen in ihrem Verdienst zu befürchten. Zum anderen werden ärztliche Leistungen ohne Budgetierung abgerechnet. Die Schweiz besitzt entgegen dem deutschen System keine Globalbudgets, was in der Schweiz zu kürzeren Wartezeiten sowie keinen Leistungseinschränkungen führt.

Die VSAO ist einer der Berufsverbände, welcher für die Fachärzte in der Schweiz kämpft. Genauer geht es darum, bürokratische Aufwände für Ärzte zu verringern, um somit weitere Arbeitszeiten für Patienten freizulegen. Dabei sollen andere Berufsgruppen, wie Sekretäre bereichert werden.

Während die Arbeitsbedingungen noch langfristige Verbesserungen für Sie und Ihre Kollegen offenhalten, können sich die Lebensbedingungen in der Schweiz bereits sehen lassen. Eine riesige Auswahl an eindrucksvollen Orten bietet Platz für Ihre zukünftige Niederlassung. Durch die hohe Sicherheit, Nähe zur Natur und die kulturelle Vielfalt, versprüht die Schweiz ihren ganz eigenen Charme.

Durch die Kombination von Einkommen, geringer Steuerbelastung, hoher Lebensqualität und Lebensstandards ist das Preisniveau etwas höher als in Deutschland. Hier muss aber unbedingt differenziert werden. Eine pauschale Aussage, dass das Produkt X um so viel teurer ist als in Deutschland, ist nicht möglich. Verschiedene Segmente sind sogar weitaus günstiger als in Deutschland. Das Fazit der Work-Life-Balance in der Schweiz ist, dass die Schweizer, durch ihr Einkommen und die niedrigeren Steuern, am Ende des Monats weitaus mehr Geld in der Tasche haben, im Gegensatz zu uns Deutschen.

Deutsche Sprache – Schweizer Sprache

Die Sprachen Deutsch und Schweizerdeutsch ähneln sich selbstverständlich sehr. Man geht also davon aus, dass es kaum zu Verständigungsproblemen kommen kann. Laut ehemalige FMH- Präsident Jürg Schlup, gibt es so gut wie keine Situation, in der sich einheimische Patienten nicht mit den ausländischen Ärzten verständigen können. Ein Problem gibt es eher mit Ländern, die sich fernab der deutschen Sprache ansiedeln. Jedoch macht bekanntlich der Ton die Musik. Wir Deutschen können mit unserer forschen Art, ab und an auf Unverständnis treffen. Ein sanfterer Ton ist für die Schweizer angenehmer. Ein kleines Beispiel dafür wäre folgender Satz: “Noch ein Glas Wasser, bitte.“
Eine weichere nettere Umgangsform kommt deutlich besser an, wie zum Beispiel: „Dürfte ich bitte noch ein Glas Wasser bekommen?“

Kurz und bündig Zusammengefasst

Die Schweiz sucht nach wie vor nach Ärzten aller Art. Egal ob frisch aus dem Studium, oder bereits höherer Natur. Die Gehälter in der Schweiz sind definitiv ein Pluspunkt, wenn es um die Frage des Auswanderns geht. Wobei nicht nur Fachärzte, sondern auch Assistenzärzte sich freuen dürfen.
Die Work-Life-Balance ist heutzutage ein zentrales Gesprächsthema und garantiert Verbesserung in der Zukunft. Die Lebensqualität in der Schweiz zählt zu einer der höchsten in der Welt, muss aber mit einem höheren Preis zur Lebenserhaltung bezahlt werden.
Die Sprachen besitzen eine deutsche Grundbasis, jedoch auch merkliche Unterschiede. Das Schweizerdeutsch zu beherrschen hilft, bei der Verständigung mit den Landsleuten und der Integration. Die Anpassung an Sprache, Gegebenheiten und Bräuche sind für Einwanderer eine Herausforderung. Jedoch sollte jedem Einwanderer bewusst sein, dass es viel Zeit und Mühe bedarf, um langfristig ein perfektes Leben in der Schweiz zu führen.

Ihre Perspektive in der Schweiz

Das Recrutio-Team hat sich seit 3 Jahren auf den Gesundheits- und Sozialbereich spezialisiert. Durch die langjährige Erfahrung und viele Kontakte, befinden sich in unserer Datenbank nur die besten Jobs für Personen mit Macherqualitäten. Das Recrutio-Team konzentriert sich dabei ausschliesslich auf Festvermittlung mit ausgewählten Kliniken.

Sie suchen eine passende Klinik, in der Sie sich nicht nur wohlfühlen, sondern auch fachlich und persönlich weiterentwickeln können? Sie wollen Ihr Potenzial voll ausschöpfen oder sich darüber hinaus spezialisieren?

Als Personalberatung für Ärzte kümmern wir uns um Sie und um den für Sie optimalen Job. Dabei sind uns Ihre Vorstellungen und Wünsche wichtig: Wir bieten Ihnen daher eine passende Auswahl an Kliniken. Zusätzlich übernehmen wir den kompletten Bewerbungsprozess und die Verhandlung mit den Kliniken.

Wir bringen Sie als Arzt mit einer passenden medizinischen Einrichtung zusammen. Profitieren Sie von unserem qualifizierten Netzwerk an Kliniken, Praxen und Versorgungszentren. Durch unseren exklusiven Zugang finden wir auch für Sie eine geeignete Perspektive!

Und Lust bekommen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.
Es wird ein Jobangebot nach deinen Vorstellungen!

Wichtig zu wissen: Sowohl die Beratung als auch die Vermittlung ist für Sie komplett kostenlos und mit wenig Aufwand verbunden.